. - Archiv
  Home
  Aktuelles
  => Archiv
  Fuhrpark Straßenbahn
  Straßenbahnlinien
  Aktuelle Werbebelegung
  Fuhrpark Bus
  Buslinien
  S-Bahn Steiermark
  Schlossbergbahn
  Reportagen
  Sonstiges
  gvb1 Journal
  Umfragen
  ÖPNV Österreich
  Remisen
  Verkehrsknoten/ Endstationen
  Signalerklärung
  Fotos
  Community
  Österreichische Bundesbahnen
  Login
  ÖBB_Bau (für Admins)
  Fahrtliste Sommerferien Beni

Archiv

Ab 22. Februar 2010: Neuordnung des Busangebotes in Graz-Südost
Im Grazer Südosten kommt es mit 22. Februar 2010 zu Erweiterungen und Änderungen im städtischen Busliniennetz. In St. Peter, Liebenau sowie nach Raaba, Grambach und Hart bei Graz/Pachern müssen sich die Fahrgäste an neue Liniennummern gewöhnen und bekommen zum Teil ein komplett neues Busangebot (klicken Sie auf Grafik rechts, um sie zu vergrößern).

Neu im Bereich St. Peter – Raaba Bahnhof
In diesem Streckenabschnitt bleibt das Gesamtangebot von Montag bis Samstag tagsüber unverändert, es ändern sich jedoch die Liniennummern:
  • Die Buslinie 36 gibt es nicht mehr, statt dessen sorgen künftig die Buslinien 72 und 76U gemeinsam für den bekannten 15-Minuten-Takt.
  • Das Abend- und Sonntagsangebot (bisher Linie 63A) wird gemeinsam von den Linien 72, 73U und 76U.
  • Die bisherige Schleifenfahrt der Linie 36 entfällt, alle Busse fahren ab Köglerweg in beiden Richtungen über die St.-Peter-Hauptstraße von/nach Raaba (als Ersatz stehen die Haltestellen Maggstraße und Prinzhoferweg der neuen Linie 75U zur Verfügung).

Neu zum Werk Magna und nach Liebenau Murpark
  • Ab Raaba Bahnhof fährt die neue Buslinie 72 im 30-Minuten-Takt weiter bis W.-P.-Chrysler-Platz (Magna), jeder zweite Bus fährt über die Autobahn weiter bis Liebenau Murpark. Mit dieser Linie sind auch so große Arbeitgeber wie Raiffeisen-Landesbank, Technologiepark und Magna an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.
  • Abends und an Sonn- und Feiertagen fährt der 72er nur bis zum Chrysler-Platz.

Neu nach Grambach
  • Ab Raaba Bahnhof fährt die neue Buslinie 76U im 30-Minuten-Takt weiter bis Grambach – und zwar abwechselnd zum Gewerbepark und zum Gemeindeamt.
  • Abends und an Sonn- und Feiertagen bedient die Linie 76U im Stundentakt über Grambach hinaus sogar die Nachbargemeinden Hausmannstätten sowie abwechselnd Fernitz und Vasoldsberg.

Neu zwischen Pachern P+R und Liebenau Murpark
  • Von Pachern P+R fährt tagsüber die neue Buslinie 75U im 30-Minuten-Takt über Hart bei Graz, Raaba Kreisverkehr und das Siedlungsgebiet Messendorfgrund bis Liebenau Murpark.
  • Abends und an Sonn- und Feiertagen ändert diese Linie sowohl Nummer als auch Streckenführung: Sie fährt von Pachern als Linie 73U über Raaba Kreisverkehr zum Schulzentrum St. Peter.

Sonstiger öffentlicher Verkehr
  • Die Linie 63 fährt künftig ganztägig vom Hauptbahnhof bis zur Petersbergenstraße, die Linie 63A gibt es nicht mehr.
  • Die Fahrpläne der Linien 74/74E werden an das neue Angebot angepasst (Änderungen im Minutenbereich).
  • Praktisch o hne Änderungen bleibt der gesamte Regionalverkehr aus Graz hinaus (Linien 430, 440, 510). Einzig die Abendbusse der Linie 440 von Graz in Richtung St. Marein fahren künftig nicht mehr vom Andreas-Hofer-Platz, sondern erst ab Raaba Kreisverkehr (mit Anschluss von Schulzentrum St. Peter) – dafür von Montag bis Samstag jeweils um 22:47 und 23:47 Uhr.
  • Bis auf Minutenänderungen unverändert auch der übrige Stadtverkehr, der in Liebenau (Linien 64, 74/74E) und beim Schulzentrum St. Peter (6, 64, 68, 71) mit den neuen Buslinien verknüpft ist.
  • Die Grazer Nachtbuslinien N3 und N4 fahren unverändert nach Pachern bzw. Hausmannstätten.

Tarifliches
  • Die neuen städtischen Buslinien fahren erstmals über die Grazer Tarifzonengrenze 101 hinaus – daher auch die Zusatzbezeichnung mit dem Buchstaben U (wie Umgebung). Mit einer Fahrkarte für die Zone 101 können die Linien 75U (73U) bis zur Haltestelle Raaba Sparischmied, die Linie 76U bis zur Haltestelle Raaba Gemeindeamt benützt werden. Danach braucht man von Graz kommend eine Fahrkarte für die zweite Nachbarzone.
  • Alle Tarifregelungen für städtische Linien gelten auch für die neuen städtischen U-Linien innerhalb der Tarifzone 101: also Freifahrt für SchülerInnen in den Sommerferien, Freifahrt an Adventsamstagen und GVB-Seniorenfahrkarten.

Schülerfreifahrt
  • Alle bestehenden Freifahrausweise für die bisherige Linie 36 behalten ihre Gültigkeit und gelten bis zum Ende des Schuljahres 2009/10 auf der eingetragenen Strecke auch auf den neuen Buslinien 72, 73U und 76U.
  • Diese Freifahrausweise gelten auf den neuen städtischen Linien auch auf anderen Strecken (z. B. 75U) und weiteren Linien (z. B. 64), wenn dies für die Fahrten von/zur Schule notwendig wird oder vorteilhafter ist. Erst für den neuen Ausweis ab Schuljahr 2010/2011 muss die geänderte Strecke beantragt werden.
  • Abweichend von der bisherigen Regelung gilt jetzt neu: Alle Freifahrausweise für die regionalen Buslinien 430, 440 oder 510 gelten auf parallelen Strecken in der Tarifzone 101 auch auf den städtischen Linien 72, 73U, 75U und 76U.

Quelle: Verbudlinie


Erste Variobahn in Graz eingetroffen

Am Freitag, dem 27.11.2009 ist die erste der 45 bei Stadler bestellten Variobahnen eingetroffen. Der Schwertransporter traf nach mehrtägiger Fahrt um ca. 5 Uhr früh in der Remise Steyrergasse ein. Nachdem sich das Stadler-Team nach einer anstrengenden Fahrt erholte, ging's um ca. 10 Uhr Vormittags mit dem Abladen der Variobahn los. Zahlreiche Schaulustige, Fotografen, Vertreter der Presse und auch viele GVB-ler ließen sich das Spektarkel nicht entgehen. Um ca. 12 Uhr verschwand das Fahrzeu hinter den Toren der Remise und wird vorerst nur bei Probefahrten das Remisengelände verlassen.

Die Variobahn kurz vorm erreichen der Remise

Abladen vom Tieflader

Innenraum der neuen Variobahn

Die erste Fahrt in die Remise

Nächste Verlängerung fix
Nun ist es soweit, die Verlängerung zu den Reininghausgründen wurde beschlossen. Der Grund wurde bereits von der Stadt Graz gekauft, Baubeginn der Siedlung ist nächstes Jahr. Deswegen wurde nun auch die Verlängerung der Linien 3 und 6 beschlossen, Baubeginn ist laut ersten Informationen nach Fertigstellung des Hauptbahnhofs. Die Schleife Asperngasse wird trotzdem gebaut.

Ankunft der ersten Variobahn verzögern sich weiter
Aufgrund von Schwierigkeiten kann die erste Variobahn erst Ende November geliefert werden. Weitere Infos sind uns noch nicht bekannt.


Die erste Variobahn kommt

Ende Juli soll die erste Variobahn fertig sein. 1 1/2 Monate, also bis mitte August, sollen Testfahrten in Berlin mit ihr absolviert werden. Die Ankunft der Variobahn ist am 12. Oktober 2009 geplant. Der Wagen soll die Nummer 201 bekommen.


 

Weichentausch am Hauptplatz von 10. bis 14.Juni 2009

Aufgrund von dem Weichentausch am Hauptplatz, der von 10.Juni (ca. 19 Uhr)  bis 14.Juni 2009 (Betriebsende) stattfindert, können die Linien 4, 5 und 12  zwischen Jakominiplatz und Andritz bzw. die Linien 1,3,6 und 7 zwischen Jakominiplatz und Hauptbahnhof nicht geführt werden. Die Schienenersatzbussfe fahrend wie folgt:

• In Richtung Andritz: Die Busse fahren ab Jakominiplatz (Linien 4/5) über Joanneumring – Neutorgasse – Andreas-Hofer-Platz – Kaiser-Franz-Josef-Kai – Keplerbrücke – Körösistraße – Lange Gasse – Theodor-Körner-Straße – Maut Andritz – Grabenstraße – Grazer Straße zur Endschleife Andritz. In die Gegenrichtung fahren die Busse ab Keplerbrücke über Lendkai – Grieskai – Tegetthoffbrücke – Andreas-Hofer-Platz – Neutorgasse – Radetzkystraße zum Jakominiplatz. Ersatzhaltestellen werden am Kaiser-Franz-Josef-Kai (zum Schloßbergplatz), beim Andreas-Hofer-Platz bzw. am Lendkai vor dem Kunsthaus eingerichtet.
• In Richtung Hauptbahnhof: Die Busse fahren ab Jakominiplatz (Linien 1, 3, 6, 7) über Joanneumring – Neutorgasse – Andreas-Hofer-Platz – Hauptbrücke – Südtiroler Platz – Annenstraße zum Hauptbahnhof. In die Gegenrichtung fahren die Busse nach der Annenstraße über Vorbeckgasse – Belgiergasse – Tegetthoffbrücke – Andreas-Hofer-Platz – Neutorgasse – Radetzkystraße zum Jakominiplatz. 

Weiters kann die Linie 1 nur im Abschnitt Eggenberg - Hauptbahnhof bzw. JPL - Mariatrost, die Linie 5 nur im Abschnitt Jakominiplatz - Puntigam, die Linie 6 nur im Streckenabschnitt JPL - St.Peter als Linie 26 geführt werden. Die Linienäste der Linien 3 und 4 JPL - Krenngasse bzw. JPL - Liebenau/ Murpark werden zur Linie 13 zusammengefügt, die Linie 7 verkehrt nur zwischen Rem. Steyrergasse und St.Leonhard LKH, weiters wird die Linie SE7 von der Alten Poststrasse zum Hauptbahnhof verlängert.



Schienenersatz Alte Poststrasse - Wetzelsdorf für Linie 7


Ab 2.Juni wird es zwischen der Remise 3/ Alte Poststrasse und der Endstation Wetzelsdorf der Linie 7 aufgrund von Gleisbauarbeiten einen Schienenersatz mit Autobussen geben. Während dieser Zeit fährt die Linie 7 zwischen St.Leonhard und Eggenberg im 10-Minuten-Takt bzw. in der Hauptverkehrszeit zusätzlich die Linie 10 (E), wodurch sich richtung St.Leonhard ein 10-Minuten-Takt ergibt. Der Schienernersatzverkehr zwischen Wetzelsdorf und Alte Poststrasse fährt werktags im 5/10- Minuten Intervall, an Sonn- und Feiertagen alle 15 Minuten.


Offensive für den Grazer Busverkehr
Bessere Anbindung, längere Betriebszeiten

Mit einer guten Nachricht für die Grazerinnen und Grazer kommt Bürgermeister-Stellvertreterin Lisa Rücker aus der heutigen Sitzung des Kontrollgremiums der GVB. „Wir haben heute für einige Grazer Stadtgebiete, in denen die Menschen schon seit Jahren auf eine bessere Anbindung warten, die Ausdehnung des Abendverkehrs beschlossen und darüber hinaus ein neues Paket für die Anbindung von Hausmannstätten und Hart/Autal verabschiedet", freut sich die Grüne Rücker über den erfolgreichen Verhandlungsverlauf.

Konkret werden ab Schulbeginn im September 2009 drei wichtige GVB-Buslinien bis zum Betriebsschluss verlängert. Die Linien 33 und 85, die bisher nur bis 20 Uhr betrieben wurden, werden ab September bis zum Betriebsschluss um 23.30 Uhr die Fahrgäste zwischen Don Bosco und der Eggenberger Allee (Linie 33E) bzw. zwischen Hauptbahnhof und Gösting (Linie 85) versorgen. Die Linie 67, die bisher nur bis 21 Uhr verkehrte, wird ebenso zwischen Jakominiplatz und Zanklstraße ihren Abendverkehr bis 23.30 Uhr verlängern.

Linie 60 bleibt bestehen
Entgegen Befürchtungen aus der Bezirksbevölkerung kann auch die Linie 60, die von der Krenngasse zum Lustbühel führt, aufrechterhalten werden. „Wenn man bedenkt, dass ganze Stadtteile mit dem ÖV ab 20 Uhr nicht mehr erreichbar waren, dann sind das wirklich große Schritte für die betroffene Wohnbevölkerung", so Rücker. „Insbesondere der Abendverkehr für Linie 85 nach Gösting wird seit Jahren massiv von den Menschen eingefordert. Auf dieser Route liegt auch die List-Halle, die somit auch bei Veranstaltungen besser an den ÖV angebunden ist." 

Neue Buslinien 72, 75 und 76
Für den Südosten von Graz und die umliegenden Gemeinden Hart und Hausmannstätten hat die Grazer Verkehrsplanung mit der GVB, dem Land Steiermark und den betroffenen Gemeinden ein bedeutendes Paket verabschiedet. Eine ganz neue Buslinie (Linie 75) wird die Achse vom Murpark bis nach Hart/Autal erschließen. Eine weitere (Buslinie 76) wird statt bisher von St. Peter bis nach Raaba hinkünftig bis nach Hausmannstätten führen und eine dritte Linie (Linie 72) den Bereich von St. Peter bis zum Werk von Magna anbinden. „Mit diesen Buslinien erreichen wir nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch zahlreiche Betriebe und ihre MitarbeiterInnen", rechnet Rücker mit einer guten Auslastung der neuen Angebote. 

Quelle: www.graz.at

3-Tages-Ticket

Schwer zu eraten: Dieses Ticket gilt 3 Tage ab Entwertung.
Erhältlich ist das Graz-3-Tages-Ticket in Hotels und Beherbergungsbetrieben, bei Graz Tourismus, im Mobilitätszentrum, an den Kassenschaltern von Schloßbergbahn und Schloßbergliften, am Grazer Hauptbahnhof und am Infodesk des Flughafens Graz.
Das Graz-3-Tages-Ticket kostet einheitlich € 9,90 pro Person. Zwei Kinder bis zum 15. Geburtstag können gratis mitgenommen werden. Das Graz-3-Tages-Ticket muss bei der ersten Fahrt in einem der Entwerter gestempelt werden und gilt dann drei Kalendertage.
Entwerter inden Sie in jedem öffentlichen Verkehrsmittel bzw. an Bahnsteigen. 
Quelle/Weitere Infos: www.gvb.at





"Klettern" auf der Straßenbahnlinie 7


Ab voraussichtlich Montag, dem 27.April wird auf der Linie 7 im Bereich Straßgangerstrasse bis Johann-Haiden-Straße der Betrieb eingleisig durchgeführt. Die Bauarbeiten dauern bis vorraussichtlich 1.Juni.

=> Änderungen im Takt:
An Werktagen wird die Linie 7 im 10-Minuten-Takt geführt. Zusätzlich wird von Montag bis Freitag von ca. 12 bis 18 Uhr die Linie 7 zwischen Hauptbahnhof und St.Leonhard/LKH auf einen 5-Minutenintervall verdichtet. Weiters wird die Linie 77 in der Zeit der Baustelle von Montag bis Freitag vom 12- auf den 15-Minutenintervall verdünnt.

Gasbusse in Betrieb genommen


Am Montag, dem 30.März 2009 sind die ersten Erdgasbusse des Types Mercedes Citaro auf der Linie 41 in Betrieb gegangen. Derzeit werden 4 Stück im Betrieb eingesetzt.

Bus 59 bei der Endstation St.Leonhard/LKH


Bus 58 am Tegethoffplatz
Die ersten Erdgas-Busse des Types Citaro von Mercedes, die in Graz seit vielen Jahren in der (Bio-) Diesel-Version fahren, sind in der Garage in der Kärntnerstraße eingetroffen.


ERSTE VARIOBAHN SOLL ENDE OKTOBER KOMMEN

Nicht mehr lange und die erste Variobahn kommt, allerdings doch früher als geplant. Zwischen 20 und 30 Oktober soll der Wagen 202 angeliefert werden. Auch sollen 30 der 40 Bahnen um ganze 13 Meter verlängert werden, was eine Gesamtlänge von 40m ergeben wird - in etwa so lange wie die Linzer Cityrunner.
Wie das Problem Jakominiplatz gelöst werden soll ist allerdings noch nicht bekannt.
 

658 hat eine neue Werbung
Der Cityrunner 658 hat eine neue Werbung, die Werbung ist noch immer von UPC, aber die Bim ist jetzt weiß und vom Design her komplett anders aufgebaut.

AKTUELL: 581 wird nicht mehr fahren - zu schwer beschädigt

Der TW 581, der am 3. November 2008 einen schweren Unfall hatte, wird nicht mehr fahren. Es würde sich einfach nicht mehr auszahlen, den Wagen zu reparieren, denn 2010 fährt eh schon die Variobahn durch Graz. Vermutlich dient der Wagen 581 bis dahin als Ersatzteilspender, womöglich wird er sogar verschrottet.

Straßenbahnkalender 2009

Der Kalender der GVB und des Tramway Museum Graz, der heuer unter dem Motto "111 Jahre Mariatrosterbahn" steht ist ab Sofort im Mobilitätszentrum in der Jakoministraße 1 zum Preis von 8 Euro erhältlich.

Weihnachten bzw. Silvester/Neujahr

Am Heiligen Abend, dem 24.12.2008 werden alle Bus- und Straßenbahnlinien in Graz um ca. 18 Uhr eingestellt. Tagsüber wird am 24.12 im Samstags-Ferienfahrplan gefahren, auch die Licht-ins-Dunkel - Tram fährt am 24.12 bis ca. 14 Uhr. 

Am 25 bzw. 26. Dezember wird im Sonn- und Feiertagsfahrplan gefahren!

Am 31.12.2008 wird, wie auch am 24.Dezember im Samstagsfahrplan gefahren. In der Silvesternacht fahren die Linien 1, 5, 7, 13, 26, 31, 32, 34, 39, 40, 41/53, 58, 60, 63A, 74, 77 und 82 jeweils im 30-Minuten Takt die ganze Nacht durch. Die Abfahrtszeit an den Haltestellen ist jeweils die gleiche Minute, wie die letzte normale Abfahrszeit am Abend, z.B: fährt die Linie 1 am Jakominiplatz um 23:30, 0:00, 0:30, 1:00, etc. richtung Eggenberg.

Auch am 1.Jänner 2009 wird wie an Sonn- und Feiertagen gefahren!

 

610 wieder Unterwegs, 581 soll noch im Dezember folgen



Der 600er mit der Nummer 610, der Anfang November bei der Ausweiche Maut Puntigam mit dem Wagen 581 zusammenstoßte, ist wieder Unterwegs. Der 600er war dabei leicht beschädigt worden, der 580er ist schwer beschädigt worden. Der Wagen 610 ist bereits (mit Neulackierung) wieder Unterwegs, der Wagen 581 soll auch bald wieder Ensatzbereit sein.

Aus IKEA wird BIPA

Die Cityrunner 665 (ex. IKEA) und 664 (GVB - Lackierung) tragen nun Werbung für die neue "BIPA Styling Lounge" am Jakominiplatz. Die Wägen sind rosa lackiert und auf den Seiten sind Gesichter von Frauen zu sehen.

Ein paar Fotos von 665 am ersten Einsatztag, dem 9.12.2008:







Viedeoüberwachung in den Grazer "Öffis"

Die GVB will nun in Straßenbahn und Bus Überwachungskameras zum Schutz von Fahrgästen und Kontrolloren in die Grazer Öffis einbauen



Die "Licht ins Dunkel-Tram" fährt auch 2008 wieder!
Am 8. sowie vom 13. bis 24. Dezember (ausgenommen 14. u. 21. Dezember) fährt die Licht ins Dunkel Tram auf den innerstädtischen Linien in Graz jeweils von 10 bis 19 Uhr (24. Dez. nur bis 13 Uhr).


Freifahrt und Taktverdichtung an Adventsamstagen in Graz
Wie auch schon in den Letzten Jahren gilt auch dieses Jahr Freifahrt auf allen Städtischen Linien in Graz. Das sind neben den GVB-Linien auch die Linien anderer Verkehrsunternehmen mit zweistelligen Liniennummern.

Angebotsverdichtung

An den Adventsamstagen fahren alle Linien, die tagsüber im 7,5 bzw. 10-Minuten Takt fahren um ca. 1 Stunde Länger in diesem Takt, das heißt, dass diese Linien erst ab ca. 18:30 nur mehr alle 15 Minuten fahren. Zusätzlich fährt die Linie 35 (Jakominiplatz - Citypark - Don Bosco) an Freitagnachmittagen und Samstagen alle 15 Minuten statt alle 30 Minuten.


Aktion "Bim for two" für Jahreskartenbesitzer


Alle Halbjahres- und Jahreskartenbesitzer haben ab sofort die Möglichkeit, an werktagen ab 18:30 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ganztägig eine zweite Person mitzunehmen. Diese Aktion gilt nur für die Zone 101 (Graz) und ist bis 31. März 2009 gültig.

Alle angaben ohne Gewähr
 
Ferienfahrplan

Vom 24.12.2008 bis 6.1.2009 ist der Ferienfahrplan gültig. Dabei wird auf einigen Linien der Takt ausgedünnt. Näheres siehe unten.

=> Linien 1,4,5,31,32,33,39,40,67: 12-Minuten Takt statt 10-Minuten Takt
=> Linien 3,6: 10-Minuten Takt statt 7,5 Minuten Takt
=> Linie 7: 7,5-Minuten Takt statt 10-Miunten Takt
=> Linie 74: 12/24/24-Minuten Takt statt 10-Minuten Takt
=> Linie 77: 15-Minuten Takt statt 12-Minuten Takt
=> Linie 82: 30-Minuten Takt statt 15-Minuten Takt


Alle Taktangaben der Linien auf Mo-Fr (werktag) bezogen. Allew anderen Linien fahren im Normaltaktverkehr. Weiters entfallen Schülerlinien ganz, auch im Frühverkehr wird nicht verdichtet und abends fahren die meisten Linien, die tagsüber alle 12 Minuten oder öfter fahren bereits ab 17 Uhr nur mehr alle 15 Minuten.

Erste Erdgasbusse in Graz einfetroffen
Du bist der 73963 Besucher, der diese Setie besucht!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=